elrocherry
 
  Home
  Über Uns
  Cherry
  Chip vom Greifenring
  => Mein Tagebuch 2012
  => Mein Tagebuch 2013
  Fotogalerie
  Fotowettbewerb Hundetreffen-Ostseekueste
  Ferienzeit
  Rassebeschreibung
  Warum, Mami??? - Tod von Unschuldigen
  Was machen die Menschen nur mit uns
  Videos
  Entwicklung und Ausbildung
  Meine Banner
  Unterhaltung
  Rostock
  Regenbogenbrücke
  Witziges
  Pinnwand
  Wölfe
  Bilder von Besuchern
  Links
  Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Mein Tagebuch 2012
"Am Montag, dem 15.10 2012, war der schrecklichste Tag in meinem so kurzen Leben. Erst wurde ich in ein Gefängnis gesperrt und dann wurde ich eine gute Stunde durch geschüttelt. Mir hat man gesagt, das ist so, wenn man Auto fährt. Na wenn ich erst Mal groß bin, werde ich es dem Auto aber zeigen, das ich mich wehren kann. Dann war das Geschüttele zu Ende und es kam richtig dicke. Ein fremder Mann befreite mich aus dem Gefängnis und behielt mich im Arm. Dann ging es in ein Haus und dort war noch eine Frau und es roch dort nach Hund, war ja nicht schlecht. Dann sagte man mir, ich muß jetzt dort bleiben Protest Protest. Na dann pullere ich erst mal in die Wohnung und ab nach Hause zu Mama. Eh was machen die denn da, auf Zetteln schreiben? Man gebt her, ich bin doch ein Reißwolf. Was ihr gebt mir das nicht, oh dort an dem Durchgang da hängt was zum Spielen das klappert so schön, eh nicht hoch hängen da komme ich doch nicht an. Na gut dann nehme ich das weiße, was am anderen Durchgang hängt. Eh die hängen das schon wieder hoch und was hat denn der fremde Mann in der Hand? oh damit darf ich sogar spielen oh schön ein Ball und so schön rot. Den nehme ich mit nach Hause. Eh Frauchen und Herrchen nehmt mich mit, eh ihr könnt mich doch nicht einfach hierlassen. Weg sind sie, naja die holen mich bestimmt gleich ,wenn sie merken, das sie mich vergessen haben. Oje ich glaube die kommen nicht wieder.Der Mann hat mir gesagt, ich wäre jetzt hier zu Hause.
Also was habe ich gesagt der schrecklichste Tag meines kurzen Lebens war heute. Mama weg, Geschwister weg. Schütteleinheiten bekommen die reichen bis ans Ende meines Lebens. Fremde sagen was ich machen soll. Aber die werde ich noch erziehen. Bin doch von blauem Blut und das niedere Volk hat zu parieren. Schließlich brauche ich ja was, um satt zu werden und was zum Trinken. Außerdem werde ich denen noch zeigen wo der Hammer hängt. Und wenn ich Langeweile haben sollte, gehe ich an ein schwarzes Brett und schreibe mal Tagebuch.Mein Diener (der denkt doch nicht das ich Herrchen sage) hat mir zwar verboten hier ran zu gehen, aber der ist ja eh für viele Stunden weg. 
Aber auf meine Dienerin ( die ist nett vieleicht sage ich mal Frauchen zu  ihr) auf die muss ich aufpassen, ganzen Tag vor Ort und petzt bei Herrchen, Die nervt. warum die nervt na ganz einfach die will das ich was lerne, aber die biege ich mir schon hin, wie ich sie brauch.So jetzt bin ich aber müde und gehe schlafen. Bis Sontag dann teile ich euch mit wie  die Woche war.
Tschüß mit Belllllllllllllllll und bleibt schön neugierig bis Sonntag.

Woche vom 16.10.12-21.10,12

So meine Freunde wie versprochen.

Die Woche war ganz schön stressig. Die konnten ja gar nichts, wenn ich mal auf mein Klo will, mss ich Rabatz machen, damit die mit mir gehen. Aber sie bessern sich, es wird schon immer öfter, dass sie es schnallen, wann die Blase drückt. Naja müssen eben noch erzogen werden.
Dann gibt es hier ein schreckliches Tier. Eine große blaue Raupe, die frisst alles was ihr in den Weg kommt und was nicht schmeckt spuckt sie wieder aus. Mich hat sie auch schon zweimal gefressen., aber ich schmecke ihr wohl nicht, bin ja noch da. Und die hat Löcher, da kann man so schön raussehen und schnell ist die.
Dann habe ich einen Lärmball bekommen. Man war ich erschrocken. Aber der ist nicht nur laut sondern auch eine prima Futterquelle. Der hat ganz schnell begriffen ,dass ich nur mit ihm spiele, wenn er mir Futter gibt. Bin ja schließlich Chef im Ring.
Meinen Tag verbringe ich mit spielen und toben und viel schlafen, bin ja noch klein.
Ich habe mich jetzt auch dazu entschlossen, dass ich die beiden doch Frauchen und Herrchen nenne, ich mag sie.
Und prima erzogen habe ich sie. Herrchen sagt hier und ich habe ihm schon beigebracht, dann hat er gefälligst ein Leckerlie für mich parat zu haben. Klappt wunderbar manch mal aber auch nicht.
Dann hat Frauchen einen Stock gehabt, der sah komisch aus.Der hatte lauter Fransen und immer abhauen von Frauchen. Na dem habe ich aber Manieren beigebracht, jetzt bleibt der bei Frauchen und macht was sie will. Wo kommen wir denn hin, wenn hier jeder macht was er will.
Und heute, ich war schön draussen und komme wieder hoch schnell saufen und dann ruhen, da schleppt Herrchen doch noch ein Rüsseltier an. Mein Gott ist der unerzogen. Der kann ja gar nichts. Immer nur hin und her und ein Krach macht das Vieh. Scheint Herrchen auch genervt zu haben. Hat ihn einfach in den Schrank gesperrt, komisch dort war der mit einmal ruhig. Wat  ist das nun, ein Rüsseltier oder ein Schranktier? Denn im Schrank scheint es ihm ja zu gefallen.
Und richtig schön ist es, wenn Frauchen sagt Herrchen abholen. das war für mich ganz schön anstrengend. Ich bin jaaaaaaaa soooo müde und geh nun schlafen.

Tschüß bis nächsten Sonntag sagt euch euer PC Pirat Chip         Belllllllllllllllll



So Herrchen ist weg. Endlich kann ich wieder schreiben.
Ich hatte mir mein Herrchen so fein erzogen. Wenn ich nach links wollte, dann ging es nach links und jetzt? Nix ist mehr. Das gefällt mir gar nicht. Mal gucken, wie ich ihn dazu bringe, das zu tun was ich will.
Ich beiß mal in die Leine. mmmmmmmhhhhhhhhh klappt nicht mehr so richtig. Herrchen wird aufmüpfig. Na dann mach ich mal einen auf aggro. Aua das war keine gute Idee.
Ich kann mir nicht helfen, Was will Herrchen? Mal kommt er zu mir auf den Fußboden und dann ist er sauer, wenn ich ihn wie meinesgleichen behandel. Wie sagte Frauchen mal? Weiter machen und beobachten. 
Frauchen ist da ganz anders. Die hat mir vom ersten Tag an gezeigt, was sie will und ich musste es tun. Einmal wollte ich nicht die Treppe runtergetragen werden und hab mal meine Zähne gezeigt. AUUUUUUUUUU da is Frauchen sauer geworden und hat mich ins Ohr gebissen und meinte nur: Nicht mit mir. 
Ok ok ok da bin ich mal ganz lieb.
Letzte Woche hab ich mich auf der großen Wiese ausgetobt. Ich habe mit Herrchen Fangen gespielt. Naja am Ende hatte mich Herrchen eingefangen.
Einen Tag später wollte ich das mit Frauchen durchziehen (Fangen spielen macht ja so richtig Spaß). Frauchen hat nur nicht mitgespielt.
Als wir wieder oben waren, meinte Frauchen nur: So geht das nicht. Wir brauchen eine Schleppleine. Ich hatte ja keine Ahnung, was Frauchen meinte: Also am Montag ab in einen Laden. Da roch das ganz komisch. Eine Mischung aus Futter und Beute und wer weiß was noch alles. Die beiden haben da was eingekauft und ab nach Hause. Gut ist nichts passiert, da war ich erleichtert.
Nachmittags ging es raus. Herrchen hat mich von der Leine abgemacht und ich erstmal ab toben. Nur weit bin ich nicht gekommen und Fangen spielen war auch nicht. Jetzt weiß ich, was Frauchen meinte. Zu Frauchen bin ich gerne gelaufen. Sie hatte so ne leckere Wurst für mich.
Oh Herrchen kommt nach Hause. Da muss ich ganz schnell Schluss machen: Herrchen wird immer so sauer, wenn ich an seinen PC gehe. 

So jetzt mache ich aber Schluß muß noch zum Tier Arzt ist ein netterer älterer Herr.




Tschüß bis nächsten Sonntag sagt euch euer PC Pirat Chip         Belllllllllllllllll


Sonntag ist gut!!!
Frauchen hat Herrchen heute rausgeschmissen und ich kann an Herrchens Klapperkiste.
Der ältere Herr war wirklich nett. Er hat mir was feines zum Fressen gegeben. Das war lecker und anschließend ging es wieder nach Hause. Was ich nicht wusste, ich habe nun Bauchgrummeln. Nun gut das vergeht wieder, hat Frauchen gesagt.
Nach dem Besuch bei dem älteren Herrn sind wir noch spazieren gegangen. Oh man Herrchen war sowas von gemein! der hat mich an so ein komisches Ding angeknüppert (Frauchen nannte das Legleader)  und ich musste immer dicht an Herrchens Bein bleiben. Ein paar mal wollte ich auf die andere Seite und Herrchen hat mich getreten. Das tat weh. Das Ziel unseres Spazierganges war wieder ein Laden in dem es ganz lecker roch. Pansen haben die beiden für mich gekauft. Auf dem Heimweg sind die beiden ganz dolle nass geworden und Frauchen kann noch besser bellen als ich.
Herrchen ärger ich immer noch und beiß in die Leine. Nicht mehr so oft, aber es macht Spaß. Herrchen macht mich nun immer nass. igitt das ist bei der Kälte nicht so schön.
Nun wird Frauchen auch noch gemein zu mir. Ich bekomme mein Futter erst, wenn sie es mir erlaubt. Dabei habe ich doch nur ein Mal Hunger und das ist immer. Naja dann mach ich eben sitz und warte. Lange dauert es ja nicht und ich darf an meinen Napf. So ich geh nun futtern und bald habe ich bestimmt wieder was zu berichten. 
Tschüß bis zum nächsten mal.

So da bin ich nun mal wieder und habe einiges zuerzählen.
Am Montag war doch Frauchen wieder mit mir bei dem älteren Herrn. Erst durfte ich auf ein wackeliges Brett und dann sagte man, ich sei 11,1 Kilo schwer. Nun gings auf einen Tisch. Man man was soll das? Ich darf doch gar nicht auf den Tisch. Ok dann eben hier ausnahmsweise mal. Der Herr hat mich überall angefasst und dann so ein komisches Ding an meine Brust gedrückt und in meine Schnauze geschaut. Er machte einen sehr zufriedenen Eindruck. Oh fein Frauchen gibt mir was zum Futtern: Upps was war das denn? Hinten wurde ich gepikst. Egal war nicht schlimm. Es gab ja was leckerers. Der Herr meinte noch, nach dem Piks würde ich müde werden. Nix is. Ich hab getobt wie ein Irrer. Herrchen fragte nur, was man mir da gegeben hätte.

Heute war auch ein schöner Tag.
Erst in die große blaue Raupe und anschließend in den komischen Brummbär und als wir ausgespuckt wurden (wir scheinen denen nicht zu schmecken) roch es ganz eigenartig. Ok dann mal los und zu dem Geruch hin. Zuerst kam gaaaaaaaaaaanz viel Sand. Da kann man wunderbar buddeln. Im Sand lagen so komische lange Schnüre, die schmeckten zwar eigenartig, aber zum Zotteln waren die prima. Was dann kam, habe ich noch nie gesehen. Da war eine Pfütze und wie groß die war!!!!!!!!!!! Ich ran an die Pfütze. Hilfe die will mich fressen ganz schnell weg da. Upps ist die faul! Die kommt ja gar nicht weit hinterher. Ich also wieder ran schnuppern. Ahhh den Geruch kenne ich doch, das habe ich doch schon gerochen, als uns der Brummbär ausgespuckt hat. Mal kosten. Iiiiihhhhhhhh das schmeckt gar nicht. Das ist ja salzig. Also weiter durch den Sand gewatet. Man war ich hinterher müde. Und mein Herrchen ist so was von gemein. Ich hatte Hunger und es gab nen Beutel, da war Futter drin. Tragen durfte ich den, nur zu fressen gabs nichts. 
Nach dem Ausflug war Frauchen mit Herrchen sehr zufrieden, weil er mich nun im Griff hat, wie sie sagte. Dafür versuch ich es nun bei Frauchen. Einer wird schon machen was ich will.

Herrchen betreibt Augenpflege und ich nutze mal den guten Moment um wieder was zu erzählen.
Die letzten Tage waren nicht sooo aufregend. Dafür habe ich Frauchen gestresst. Na wenn ich bei dem älteren Herrn auf den Tisch darf, kann ich das ja auch mal bei Frauchen und Herrchen tun. Ich also hoch, Pfoten auf den Tisch und schon wurde ich nass. Das finde ich gar nicht so schön. Immer wenn die zwei mich nass machen, weiß ich: Das darf ich nicht. Ich weiß nicht warum, aber dann eben nicht: *grummel*
Gestern habe ich den beiden mal verklickert, ohne Fresserchen geht  draußen gar nichts. Frauchen ist nicht begeistert, dafür aber mein Herrchen. Herrchen meinte nur, er würde mich, wenn ich älter wäre, auch mal hungern lassen, damit das besser klappt. Das ist aber gemein. Hungern lassen. Da fällt mir was ein! Ich nehm dem Dicken dann auch sein Futter weg. Dann muss er hungern und ich bin satt. *kicher*
Am Sonntag gehts ja nun immer zu den anderen Welpen. Letzten Sonntag bin ich nicht rausgeflogen. Der kleine Weiße war auch nicht mehr so frech. Nur mit Max muss ich noch klären, wer da was zu sagen hat. Frauchen meinte, diesmal wäre ich bedeutend artiger gewesen und am artigsten, als die Junghunde schon da waren. Mit denen leg ich mich lieber noch nicht an. Die sind ja größer als ich.
Eins verstehe ich aber immer noch nicht. Warum nimmt mir Frauchen draußen alles weg, was ich da so finde. Alles so interessante Sachen wie Kronenkorkverschlüsse, Glasscherben, Plaste und vor allem so leuchtend weiße weiche Tücher ( Frauchen nennt die ganz profan Rotzfahnen, was immer das auch sein soll). Ich will doch nur alles begreifen und spielen. Frauchen schimpft dann immer und meint, sie habe eine Tugend der Deutschen so richtig "schätzen" gelernt. Die Tugend Reinlichkeit! So nun mach ich mal wieder ein bissel "Stress". Frauchen soll mit mir toben gehen und mal gucken, ob sie mir auch ganz viel Leckerli gibt.
Dann bis zum nächsten Mal und bleibt mir treu. Ach ja und sagt mir mal wie es euch auf meiner Seite gefällt. Ich bin ja noch klein und will euch doch gefallen.

Verflixt die Zeit vergeht und wieder ist eine gute Woche um.
Letzten Sonntag war keiner zum Spielen da. Schade. 
Dafür schaffe ich mein Frauchen.  Ich bin an der Leine nur lieb, wenn ich es will. Es hat ja geschneit und ich will im Schnee toben. Den Schnee umpflügen, Höhlen bauen und rennen was meine Beine hergeben. Heute kam Besuch und ab raus zum Toben. Das kleine Mädchen hat mit meiner Tonne geworfen und ich habe die im Schnee gesucht. Man war das kalt an der Nase und die Tonne ist sonst soooooooooo schön weich. Heute war die hart wie ein Stein. Egal ich flitze ja gerne und ich war auch ganz lieb. Ich habe dem Mädchen die Tonne immer brav vor die Füße gelegt. Die Kleine hat sich riesig gefreut, das ich so lieb war. Verdammt ich wollte doch noch toben und dann musste ich wieder rein. Alles nur weil die gebibbert haben.  Kommt davon, wenn man nur dumm rumsteht. Die hätten auch lieber flitzen sollen. Dann hätte ich mir die Hosenbeine geholt.
Upps Frauchen kommt. Ich bin mal wieder weg.

So da bin ich mal wieder.
Herrchen war zu Hause und Frauchen krank. Frauchen habe ich es da aber gezeigt, wer das Sagen hat. Bekommen ist es mir nicht. Kaum war Frauchen wieder gesund, da hat sie mir klar gemacht, dass ich nichts zu sagen habe. Frauchen hat mir was um meine Schnauze getan und weil ich das nicht wollte, habe ich da reingebissen. Aaaaaaaaauuuuuuuuuuaaaaaaaaaaaaaaaaa verdammt das tut ja weh. Naja nun gehe ich mal lieber ganz lieb, wenn da der komische Strick (ich hasse ihn) dran kommt.
Herrchen ist prima. Wir waren wieder bei der großen Pfütze und ich bin da mal schnell rein gelaufen. brrrrrrrrr war das kalt. Schön war, was anschließend kam. Ich hab mit nem Malimädchen getobt. herrrrrrrrrlich Ich muss Herrchen wieder an die große Pfütze locken. Da ist immer was los.
Hihihi Als es so doll geknallt hat, hab ich mich mal richtig ins Zeug gelegt und die Ursache untersuchen wollen. Frauchen war zwar nicht begeistert, aber egal irgendwo müssen ja die vielen Sterne herkommen. Nur wo ? ab und zu sieht man ja noch welche. Das bekomme ich noch raus. VERSPROCHEN
Frauchen und Herrchen haben festgestellt, so nen "verrückten" Hund wie mich hätten sie noch nie erlebt. Ich weiß gar nicht, was die zwei haben. Sie sind mir mit der blauen Raupe gefahren und als wir ausstiegen, wusste ich es geht zu dem älteren Herrn mit dem weißen Kittel und ich habe mich ganz dolle beeilt um zu ihm zukommen. Was kann ich dafür, dass die zwei nicht so schnell laufen können. Nur anfassen soll mich keiner außer meine zwei.
Ich habe meinen Spaß, wenn ich Frauchen mal so richtig ärgern kann. Und was macht Frauchen? Die ärgert mich. Man ich habe so großen Hunger und sie stellt mir auch mein Fresserchen hin. Alles wunderbar und dann ist Frauchen ganz gemein zu mir. Ich darf erst fressen, wenn sie es mir erlaubt. das sind gefühlte Stunden bis ich darf und mir tropft der Zahn.  
Frauchen besteht auch dadrauf, dass ich nichts nehme, was sie in der Hand hat, außer sie sagt:"nimms". Ich tue es bei ihr. Herrchen ist da viieel besser! Der gibts mir immer da darf ich in alles was er in der Hand hat beißen. Nur Frauchen darf es nicht sehen. Die wird dann auf Herrchen sauer. Verstehe ich nicht, aber das soll mir doch egal sein, solange ich meinen Willen wenigstens bei einem bekomme.
Huch Frauchen kommt! Schnell weg hier. Bis bald wieder.

Da bin ich wieder.
Vor zwei Tagen war Frauchen mit mir in einem Park. Der sah komisch aus. Überall standen Steine und da wo die Steine waren, durfte ich nicht hin. Dann eben nicht. Frauchen hatte so was schönes buntes in der Hand und hat das neben einem der Steine in ein Ding mit Wasser gesteckt. Wie langweilig. Nun gut lange hats ja nicht gedauert und wir sind da wieder weg. Weil ich so artig war, ist Frauchen mit mir noch woanders hin. Man waren da viele Bäume und die haben so schön geduftet. Einer hat mir besonders gut gefallen und ich hab mal mein Beinchen gehoben und so hoch es ging dran gepullert. Frauchen hat dann nur festgestellt, ich habe  mich wie ein ganzer Kerl benommen und bin nicht umgefallen. Ich musste nur feststellen: Das ist ganz schön anstrengend und hinhocken ist doch besser.
Vorgestern habe ich meine Leine kaputt gemacht und heute hat Herrchen eine neue gekauft. Herrchen ist gemein. Die neue Leine ist ja soooooooooooooo kurz. Da kann ich gar nicht alles erschnüffeln. Dafür war Frauchen lieb zu mir. Sie hat eine andere Leine benutzt. Die ist länger und ich kann schnüffeln wie ein Held. 
Um schnüffeln zu dürfen, muss ich aber Frauchen einen ganz großen Gefallen tun. Immer wenn sie stehen bleibt, muss ich mich hinsetzen und tue ich das, ohne das sie sitz sagt, dann freut sich mein Frauchen riesig und ist ganz lieb zu mir.
Das klappt auch, wenn ich sie vorher geärgert habe. Ich versuchs ja immer wieder mal, nur Frauchen lässt sich nicht mehr so leicht ärgern. Wie schade!
Heute hat dauernd das Telefon geklingelt und Frauchen hat gequasselt wie ein Wasserfall. Nur einmal bin ich stutzig geworden. Irgendwas hat Frauchen mit mir vor. Das klang so nach ICH DARF NICHT MEHR ZUR TÜR , WENN ES BIMMELT. Mist das war doch so schön. Tür auf, ich raus, Treppe runter und die Besucher waren erschrocken.
Noch weiß ich nicht, wie sie das machen will. Da tobe ich mich doch mal richtig aus.
Ich werde euch allen dann mal berichten, was mir so eingefallen ist.
Bis zum nächsten Mal. 

Heute ist Herrchen endlich wieder verschwunden und ich habe Zeit euch Neues zu berichten.
Mir ist viel eingefallen. Sehr viel und ich treibe mein Frauchen und mein Herrchen in den Wahnsinn. 
Das ist nun ungefäher 2 Wochen her. Herrchen lag auf der Couch und starb den leisen Heldentod, wie Frauchen es nannte. Also Frauchen mit mir raus. War das herrlich. Es war glatt und ich hab Frauchen erst mal zu Boden gerissen. Frauchen fand das gar nicht lustig. Mir hats gefallen. 
Irgendwann klingelte das Telefon und Frauchen war plötzlich so anders. Einen Tag später zieht sich Frauchen an. KLASSE dachte ich raus Frauchen umschmeißen. Mist Frauchen haut ohne mich ab. Nun musste sich Herrchen um mich kümmern. Frauchen verschwand öfter ohne mich. Man hab ich geweint. Herrchen ist bald "durchgedreht".
Er ist mit mir dann raus. OH ein anderer Hund! Nix wie hin da. Geht nicht? Gibt es nicht! Ein Mal richtig in die Leine springen und schon war ich frei. Kettenhalsband gerissen. 
Was machen meine Zwei? Kaufen ein neues und nicht mal eine Woche später hatte ich das auf die selbe Art und Weise geknackt. 
Naja und wenn das nicht klappt, dann beiß ich eben so lange in die Leine bis ich sie kaputt habe. Dachte ich. Neeeeeeeeeeeeee geht nicht. Frauchen hat wieder mal die blödesten Ideen. Im Moment muss ich wieder mit dem Halti gehen. Frauchen meinte nur, wenn ich ständig in die Leine gehe, dann bekomme ich den Nussknacker um und dann hätte ich die A-Karte. 
OK ok Frauchen dann kann ich mich zwar nicht befreien, aber du wirst es schon merken. Ich kloppe dir dat Ding in die Beine. Das macht schön aua und du lässt mich vielleicht los. Ätsch dann habe ich wieder gewonnen. 
 Frauchen hat mich eben erwischt und gelesen und sagte: " Das könnte dir so passen." Och wie schade.
Gut ich habe ja noch mehr auf Lager: Ist ja nicht so, dass mir nix einfällt.
Dann mach ich eben den Läufer im Flur kaputt. Oder ich zerbeiße mal mehr als nur das Bettlaken. 
Kontoauszüge fressen geht nicht mehr. In das Zimmer komme ich nicht mehr rein. Oder doch? Muss ich doch glatt mal gucken wie. Die Zwei klettern ja immer über die Stäbe und was die können, muss ich doch auch hinbekommen.
Heute hat Frauchen mit mir und meinem Ball gespielt. Meinen Ball geb ich aber nicht so gerne wieder her. Spielen will ich aber. Ich habe Frauchen angestupst und was macht sie? Sie dreht sich weg, weil ich mit ihr und dem Ball zotteln wollte. Nur wenn ich den Ball hab fallen lassen, ging das Spiel weiter. 
Und nun mal an alle, die das hier lesen. BESTELLT ENDLICH MAL BESSERES WETTER! Dann darf ich mit Herrchen Fahrrad fahren. Klasse rennen bis der Arzt kommt. Aber nicht für mich, sondern für mein Herrchen. 
So ich geh wieder Blödsinn machen, sonst langweilt sich Frauchen noch.
Tschüß

Hallo Freunde, ich verstehe die Welt nicht mehr. Da holt Herrchen so'n Teil aus dem Keller und sagt, das ist ein Drahtesel und ich soll neben her laufen. Na ja macht ja Spaß. Aber was ich nicht verstehe, ziehe ich an der Leine beim Gassi gehn, mault er. Ziehe ich aber im Geschirr am Drahtesel, hält er die Beine still und sagt er hat eine HS. Dat soll einer verstehen. Was ist eine HS? So jetzt bin ich aber müde, denn Drahtesel fahren und Herrchen ärgern ist anstrengend.

Bis bald euer müder Chip








Über diese Homepage wache ich  
 

Counter

 
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=